Viel Spaß beim Rumstöbern.

Viel Spaß beim Rumstöbern.

Hi, ich bin Andrej.

Schicke Bilder, oder? Wenn du dich wunderst, ein Kumpel von mir ist Fotograf. Für diese Seite bat ich ihn, um einen kleinen Photoshoot.

Wenn du diese Seite zu Ende gelesen hast, dann erfährst du: 

1.) Wer ich bin.

2.) Meine Hyperhidrose-Geschichte 

3.)  Warum ich das hier schreibe. 


1.) Wer bin ich?

uebermich2.png

Ich bin Andrej, Trainer/Coach, Blogger, Psychologe und ein Junkie was die Persönlichkeitsentfaltung angeht. Ich liebe es neue Sachen aus zu probieren, meine Grenzen zu testen und mich als Mensch weiter zu entwickeln. 

Ich bin 31 Jahre alt und arbeite freiberuflich in Berlin. Dabei gebe ich Workshops im Bereich der interkulturellen Kompetenz und bin auch LIfe-Coach. Ich helfe Menschen ihr Potential zu entfalten und ihre persönlichen Ziele zu erreichen. 

Ich liebe das Reisen, meine Gitarre und lerne liebend gern neue Menschen kennen. Momentan lebe ich genüsslich mein Single dasein. 

Ich ernähre mich gesund - soweit dies geht natürlich - und liebe den Sport. Dabei probiere ich immer wieder neue Essgewohnheiten und Fitnesstrends aus. Ich liebe es zu Meditieren und seitdem ich vor ein paar Jahren von dem Achtsamkeitstrend erfasst wurde, hat dies mein Leben nachhaltig verändert. Ich kann es jedem ans Herz legen.

Natürlich habe ich auch Schwächen: Ich zweifele zum Beispiel mindestens ein Mal in der Woche an der Richtung, die ich meinem Leben gebe. Im Herzen bin ich noch Kind. Ich spiele gerne und nehme viele Seiten des Lebens nicht zu seriös. Dies stört meine Familie (sehr konservativ) und war des Öfteren ein Trennungsgrund in Beziehungen. 

Alles in allem sehe ich das Leben als ein Geschenk. Dieses gilt es zu erfahren, denn am Ende ist das Leben nichts anderes als eine Ansammlung von Erfahrungen. Lass uns die besten wählen. 

2.) Ich und die Hyperhidrose

Ich war 13 Jahre alt, als die axilläre Hyperhidrose sich bemerkbar machte. Ich war verwirrt, es war peinlich und ich war mit der ganzen Geschichte überfordert. Lange Zeit war ich böse auf mich selbst. Ich verurteile meinen Körper. 

In den Jahren danach wurde es nicht besser und ich muss auch gestehen, dass ich ein eher destruktives Leben führte. Ich achtete wenig auf mein Körper und verlangte ihm viel ab. Von 17-26 trank ich viel Alkohol, schlief wenig und ernährte mich Hauptsächlich von Fertiggerichten. Ich arbeitete viel und feierte um so mehr. Mental prügelte ich auf mich ein wenn der Körper da nicht mitspielen wollte. Die Hyperhidrose wurde durch so ein Verhalten nur noch schlimmer. 

Mit 26 musste ich auf die Bremse treten, da Körper und Geist versagten. Ich stand kurz vor einem mentalen Zusammenbruch. Ich brach Beziehungen ab, legte die Karriereleiter weg und verreiste nach Südamerika. Während dieser Zeit lernte ich mich neu kennen. Ich fing an zu meditieren, stellte meine Ernährung um, fing mit dem Sport an und entdeckte neue Leidenschaften. 

Früher wollte ich die Hyperhidrose um jeden Preis verbannen. Ich wollte sie mit allen Mitteln beseitigen. Mittlerweile glaube ich aber: Wenn ich die Hyperhidrose verbanne, verbanne ich ein Stück von mir. So wenig ich es mir eingestehen möchte, aber dieser genetische Defekt (Hyperhidrose) ist ein Teil von mir.  

Ich lernte mit der Hyperhidrose in Einklang zu leben. Ich akzeptierte sie als Teil meiner selbst. Ich habe Strategien entwickelt, ein paar Lebensgewohnheiten umgestellt und benutze praktische Mittelchen. Seither fühle mich freier, froher und sicherer. Zur Zeit, habe in den seltensten Fällen Probleme mit dem Schwitzen. Ich habe gelernt mit meiner Hyperhidrose zu leben, Vorkehrungen zu treffen und sie zu kontrollieren - mit ein Paar seltenen Aussetzern. Ich bin zuversichtlich, in Zukunft kann es nur noch besser werden. 

3.) Warum schreibe ich diesen Blog?

uebermich4.png

Tja warum mache ich mir diese Mühe? Es gibt ziemlich viele Gründe. Ich nenne dir erstmal drei:

1.)  Ich schreibe gern.  

Ich veröffentlich hier wöchentlich Beiträge und festige damit meine Schreibgewohnheiten. Ich habe vor kurzem mit dem Schreiben angefangen. Da ich noch am Anfang stehe, entschuldige ich mich bitte, wenn sich ab und zu Mal Fehler einschleichen. Weise mich bitte darauf hin und ich werde dir dankbar sein. 

Bald werde ich mein erstes eBook auf Amazon veröffentlichen. Ich schreibe über Meditation. Vielleicht werde ich mich irgendwann aufraffen und auch eins über "Methoden zum Stoppen der Hyperhidrose" schreiben. Da gibt es nämlich ziemlich viele. Wenn dich so etwas interessiert, lass es mich via Email wissen. Ich füge dich meiner Fokus-Gruppe zu. Du bekommst dann ein gratis Exemplar des Buches. 

Email: andrej@trockenfrei.de / Betreff: eBoook - Hyperhidrose

2.) Ich möchte Wissen teilen. 

Ich habe weiß Gott lange an der Hyperhidrose gelitten. Ich verurteilte mich selbst, mein Selbstwertgefühl litt enorm daran und ich suchte vergebens nach Lösungen. Über die Jahre habe ich gründlich recherchiert, mir Wissen angeeignet und Methoden und Strategien entwickelt, die mir Helfen das Schwitzen zu minimieren bzw. es zu stoppen. Diese Wissen möchte ich mit dir teilen. 

Ich gehe auch für dich auf die Suche. Ich bin von Natur aus neugierig und recherchiere gern über ein Thema, dass dich betrifft. Fülle einfach hier das Formular aus.

3.) Ich liebe das Internet und bin Geschäftsmann

Ich liebe die Möglichkeiten des Internets und möchte dir nichts vormachen. Ein gut besuchter Blog kann eine Einnahmequelle darstellen. Keine Sorge, hier wird es keine Werbung geben. Aber: Es gibt bestimmte Produkte von denen ich überzeugt bin. Ich werde vielleicht einen Artikel über ein solches Produkt schreiben. Im Artikel wird es einen Link geben. Wenn du auf diesen Link klickst und entschließt dieses Produkt zu kaufen, dann bekomme ich eine kleine Kommission dafür. So funktioniert Affiliate-Marketing.

Ich werde dich jedes Mal drauf hinweisen, dass ich durch deinen Kauf eine Kommission bekomme. Sei dir bitte ganz sicher, dass das Produkt zu dir passt, bevor du dich entschließt dieses zu kaufen. 

Genug von mir. Wenn du Fragen an mich hast, stell diese ruhig. andrej@trockenfrei.de 

Viel Spaß beim Herumstöbern.

Alles Liebe,

Andrej