Erinnerst du dich noch an das erste Mal? Nicht das erste Mal. Ich meine das Schwitzen. Für mich waren die Anfangszeiten die schwierigsten. Warum war ich anders als die anderen? Warum gerade ich. Ich wühle in der Vergangenheit und schildere dir meine erste Erinnerung:

Es war ein warmer Juni Abend, ich kam gerade von meinem Ferienjob und setzte mich zu meinem guten Freund, Lars, der mit Yvonne und Jeanette auf der Wiese saß. Weit und breit war niemand zu sehen. Sie alberten rum, scherzten und neckten einander. Ich machte mit und genoss die Aufmerksamkeit, die mir Yvonne und Jaenette schenken. Es war eine Zeit in der ich auf Mädchen anders zu schauen begann. Es schien, als ob sie sich mit einem Schlag verwandelten. Sie waren nicht mehr nur Spielkameraden mit den ich früher gern spielte. Ich fühlte mich zu ihnen angezogen. Nicht alle Mädchen besaßen diese Anziehungskraft. Yvonne und Jeanette besaßen diese aber.  

Mein junger Körper steckte in der Pubertät. Mit all den Veränderungen, die mit der Pubertät einhergingen und schon schwierig genug waren, machte sich jetzt auch noch die Hyperhidrose bemerkbar. Zu meinem Leid hat die Hyperhidrose viele solcher Situationen noch hervorgerufen. 

In diesem Dorf bin ich aufgewachsen. Das erste Mal. Wir saßen auf der Wiese rechts. 

In diesem Dorf bin ich aufgewachsen. Das erste Mal. Wir saßen auf der Wiese rechts. 

Ich setzte mich also zu den drei. Yvonne war die hübschere von beiden und ich wollte ihr imponieren. Ich merkte sehr schnell, dass Lars mein Konkurrent war, denn er hatte auch ein Auge auf Yvonne geworfen. Obwohl er mein guter Freund war, wollte ich ihm keinesfalls den Vorrang schenken. Yvonne war dafür zu süß.

Wir beide spürten die gegenseitige Konkurrenz. Die jungen Triebe gingen mit uns durch und um die Mädels zu beeindrucken fingen wir eine Diskussion an. Ich kann mich noch nicht Mal erinnern um was es ging. Es war banal.  Einfach gesagt ging es um das Recht. Es ging um das Gewinnen oder Verlieren. Es ging um die Männlichkeit und den Stolz. 

Die Mädels verdrehten die Augen, aber wir waren entschlossen unsere Männlichkeit unter Beweis zu stellen. Ich gestikulierte, argumentierte und Lars schien nicht mehr so siegesgewiss zu sein. Lars wurde zunehmend aggressiver, denn meine Argumente waren besser. Yvonne lächelte mich an. Sie mochte mich und ich strahlte. Was für ein Gefühl. Ich war aufgeregt und meines Sieges bewusst und dann merkte ich es - schon wieder.

Ich schaute auf meine Brust. In der Nähe meiner Achseln sah ich wie sich langsam aber sicher Schweißflecken bildeten. Ich hatte mein hell-graues T-Shirt an und wusste damals schon, dass dies eine sehr schlechte Farbe ist, um Nässe unter meinen Achseln zu verbergen. Schwarz oder weiß, das würde gehen, aber hell-grau?

Alle Blicke waren auf mich gerichtet. Bis jetzt merkte sicherlich keiner die Schweißflecken, aber ich schätze die Sekunden ab, bis Lars mein Schwitzen als Vorwand verwendete, um mich auszulachen. Ich erstarrte und merkte wie ich einen Knick erlitt und eine riesige Welle der Scham stieg in mir auf. Ich kniff meine Achseln zusammen, mein Gesicht verzog sich und der Schweiß floss in Strömen. Ich schwieg einfach.

Die Mädels guckten verdutzt. Ich setzte mich auf den Rasen. Lars beendete seinen Monolog und ich nickte und sagte: “Ja vielleicht hast du Recht.” Mein Kopf war gesenkt, ich guckte keinen mehr in die Augen. Scham ist ein sehr starkes Gefühl. Es fesselte mich und ich war wie gelähmt. "Alles okay?", fragte Yvonne. Ich nickte und brachte noch heraus, dass ich jetzt los muss. Lars redete ununterbrochen.

Immer noch die Achseln zusammen gekniffen, stand ich auf, verabschiedete mich mit einem schiefen Lächeln und und ich verzog mich mit beschämter Miene. Enttäuscht, sauer und voller Scham und Trauer zog zu Hause ich mein T-Shirt aus, schmiss es in die Ecke und konnte mich einfach nicht beruhigen. Warum ich? 

 


Dies gehört zum ersten Ereignis, an das ich mich entsinnen kann. Hier begann meine Reise, die mich schlussendlich dazu führte diesen Blog zu schreiben. 

Wann machte sich bei dir die axilläre Hyperhidrose zum ersten Mal bemerkbar? Schreibe mir in den Kommentaren oder eine Email: andrej@trockenfrei.de

Posted
AuthorAndrej U.